(Literarische) Frühlingsgefühle

Ziemlich trüb war er bisher, dieser Winter. Da wird natürlich jeder Sonnenstrahl genutzt. Und die Freude war groß, als jetzt (trotz Eiseskälte) eeeeendlich mal wieder der Wintergartenschreibtisch eröffnet wurde! Schreib- und Grübelarbeit mit Blick auf Buddelschweine im Gemüsegarten. Na, wenn das nicht extra bunte Ideen bringt!
Das wollte sich auch Mieze Molly nicht entgehen lassen:

Wintergarten mollyJa und passenderweise ist dann auch gleich noch kunterbunte, sonnige, vorfrühlingshafte Post herein geflattert. Oder auch, hinaus geflattert. Denn der Inhalt des Päckchens wurde gleich mal am Gartentisch in der Wintersonne ausgiebig geknipst.
Dürfen wir vorstellen? Druckfrisch, nigelnagelneu und ab Ende Januar im Handel:
Judiths “Mein dickes Osterbuch”!

osterbuch coverWie schon das passende Weihnachtsbuch ist auch das hier wieder in Zusammenarbeit mit dem Carlsen-Verlag entstanden und gleich von vier tollen IllustratorInnen gestaltet worden:
Jennifer Coulmann, Stefanie Jeschke, Daniela Kunkel und Horst Hellmeier.
Da Horst praktischerweise auch noch ein guter Freund von uns ist und Haus, Hof und Getier schon persönlich kennen lernen durfte, sind doch sogar wir Terrortölen höchstpersönlich auf einem Bild gelandet! Na, erkennt ihr uns?

alma lila johnnyAber auch sonst gibt es viel zu entdecken. Zum Beispiel Hase, Huhn und Co beim Ostertheater :
ostertheater

Oder ein österlich-nächtliches Zeltabenteuer:

zelten

Man kann aber auch mit Osterirdischen auf einen verrückten Planeten reisen und die etwas andere Osterhasenschule besuchen:

osterhasenschule

oster(Und wie anhand der Kästchen zu sehen ist – Vorleser und Zuhörer dürfen mitlachen, mitmachen, miträtseln, mitmalen, mitbasteln …)

Ob der kleine Bruder in dieser Geschichte wirklich in ein Kaninchen verzaubert wurde?

osterzauberWenn es mit dem Eierauspusten nicht klappen mag – bastelt man sich eben einen O-Boter!

oboterHauptdarsteller, Vorleser und Zuhörer müssen gemeinsam dafür sorgen, dass Papa nicht ständig am Ostertisch einpennt:

aufwachen

Und wo waren noch mal die Eier für die Osterbrezen? Achja, draußen bei den Hühnern! Da wartet dann auch gleich noch ein Abenteuer …

osterkatzeHier noch eine Doppelseite in ihrer ganzen Pracht (Vater und Sohnemann vertreiben sich die Wartezeit auf Ostern mit allerlei verrückten Spielen):

osterspieleUnd zu guter Letzt die Rückseite mit Klappentext (zum Lesen einfach größer klicken):
rückseiteSo, Frühlingsgefühle bekommen? Na dann am Besten Ende Januar sofort zum Buchhändler des Vertrauens spurten und ein Exemplar des Buches sichern!
Dann kriegt ihr den Winter gleich viel leichter herum!

hase

 

Über Alma und Lila

Wir sind die Hofhunde auf dem Örtchen - auch liebevoll Terrortölen genannt. Wer zu Judith und Steffen will, kommt an uns nicht unbebellt vorbei.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Kinderbücher, Wörtchen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.