Eine Prise Frühling

Also wir verstehen ja nicht, wie man Gespräche über das Wetter als ollen Smalltalk abtun kann. Hier auf dem Hof dreht sich ja eigentlich alles um’s Wetter. Es bestimmt den ganzen Tagesablauf. Ist es draußen schön, wird dort soviel herum gewurschtelt, wie es nur geht. Bei den passenden Temperaturen wird auch Judiths Schreibtisch sehr gerne und oft nach draußen verlegt. Ja und wenn sich nach einem langen, trüben Winter der allererste Hauch von Frühling zeigt (was letzte Woche der Fall war) – dann sind sowieso alle Bewohner aus dem Häuschen! Und zwar sowas von wortwörtlich!

Wir Hunde tun natürlich nur so, als ob wir faul herumlungern – tatsächlich haben wir alles voll im Blick! Da braucht nur einer am anderen Ende vom Dorf ein Grashalm wackeln und los geht’s mit dem Terrortölen-Alarm!

hundis

Die Gartenlaube ist bei den wohligen Sonnenstrahlen sofort ausgekehrt und eingeweiht worden – und Johnny sinniert darin über das, was der nahende Frühling wohl bringen mag:

johnny1

johnny2
Die Katzen unterbrechen erstmals länger als fünf Minuten ihren Indoor-Winterschlaf für etwas Sonne auf den Schnauzen:

molly
molly2

sticky

… wobei sie aber auch schauen, dass sie schleunigst wieder reinkommen. Denn schließlich ist, solange wir Hunde uns draußen sonnen – äääääh, wir draußen hart arbeiten! -, auf dem Sofa sturmfrei angesagt:

gemütlich

Schweine sind superschlau, das wird ja leider immer unterschätzt. Die weisen Wollis nutzen die warmen Nachmittage für eine ausgiebigste Runde Wollschweinyoga. Ihre Lieblingsposition ist eindeutig “Der Misthaufen” (siehe “Wollschweinyoga für Anfänger“):

fussel2 fussel fussel1

krümel2

Krümel

Wobei Krümel zwischendurch schon mal im Gemüsegarten nach dem Rechten sieht und bei der Gelegenheit die eine oder andere Wurzel knuspert:

krümelchen Hüter des garens

haare schönKein Zweifel, alles ist noch sehr, sehr kahl. Aber die Vorbereitungen für die Gemüsegartensaison laufen schon auf Hochtouren.

So hat Steffen vor Kurzem ein ziemlich stattliches Gerüst aufgebaut:

gewachshaus 1Mittlerweile ist daraus ein Raumschiff geworden:

ufoAber da hier eigentlich keiner weg will, wird es wohl als Gewächshaus verwendet. Die Pflänzchen werden bereits vorgezogen. Das sieht gerade so aus:

discoWas? Tomatenpflanzen in der Disco? Nun ja …. So ähnlich! Im Wohnzimmer ist neuerdings ein Pflanzenlicht installiert, um den Nachwuchsgrünlingen auch Drinnen genügend Helligkeit für ihr Wachstum zu gönnen. Für die nötige Wärme sorgt der Grundofen:

labor1Aber echte Sonne ist natürlich schon schöner! Deshalb flugs noch mal zurück nach draußen, um ein bisschen mit den Hühnern zu gackern. Die wissen auch, wie man es sich gut gehen lässt:

hahn gocgockJa und dann ist nach diesem ausgiebigen Rundgang schon wieder höchste Zeit für ein Nickerchen!
Wir träumen dann mal alle davon, dass der Winter nur noch ein kurzes Stelldichein hat. Die letzten Tage war es herbstlich-stürmisch  - aber für morgen sind über zehn Grad und Sonne gemeldet. Wobei etwas Regen für sämtliches Wachstum nach der langen Dürre im letzten Jahr schon ziemlich sinnvoll wäre!

So, jetzt aber erstmal:

Nickerchen!

alma

Über Alma und Lila

Wir sind die Hofhunde auf dem Örtchen - auch liebevoll Terrortölen genannt. Wer zu Judith und Steffen will, kommt an uns nicht unbebellt vorbei.
Dieser Beitrag wurde unter Grünzeug, Örtchen, tierisch veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.