Schweine in der Wintersonne. Oder: Endlich wieder Wollschweinpoesie!

Schwein-oh-Schwein, war das’n toller Wintermorgen gestern.

morgensonne2

Da ham wir im Gemüsegarten gleich mal ’ne Buddelfrühschicht eingelegt.

morgensonne1 morgensonne3Doch Fussel hat die Sonne dann einfach zu warm und weich auf’s Rüsselchen geschienen:

morgensonne-baehHöchste Zeit für’n Päuschen!

schnarchruessel3Menno, Fussel – du bist’n doch’n Wollschwein und kein Schnarchschwein!

kruemel-will-dichtenAber gut, als guter Schweinekumpel lässt man seinen Grunzkumpan natürlich nich‘ allein.

kruemelchenNur mal kurz’n Nickerchen!

schnarchruessel2 schnarchruesselUnd weil im Halbschlaf die besten Ideen kommen …

zwei-schnarchruessel… gibt’s endlich, endlich mal wieder Wollschweinpoesie:

(Grunzeligsten Dank an Joëlle Tourlonias für’s wunderschön-hinschreiben!)

wollschweinpoesie

Trilogie des vergeblichen Dichtens
von Krümel und Fussel

K: Fussel. Fussel!
F:Lass mich schlafen, Krümeldussel …
K: Brauch ein Weihnachtsfestgedicht!
F: Wenn ich schlafe, dicht ich nicht.
K: Ach komm, nur eins…
F: Nö, keins –

K: Fussel, Fussel! Fussel!
F: Lass mich buddeln, Krümeldussel …
K: Etwas Winterpoesie?
F: Wenn ich buddel, dicht ich nie.
K: Ein kleiner Reim?
F: Nein!

K: Fussel, Fussel, Fussel, Fussel!!
F: Lami mampfn, Krmmldssl…
K: Die Menschheit fordert Wollschweinlyrik!
F: Wnn i mamf, is Lyrk schwrig.
K: Was’n Kampf!

Mampf

 

Über Krümel und Fussel

Wir, unsererseits Wollschweine, leben zusammen mit Alma, Lila, Sue, Sancho, Pippilotta, Judith und Steffen auf dem Örtchen. Wir haben nicht nur die verantwortungsvolle Aufgabe, die Erde für spätere Bepflanzungen mit unseren Rüsseln umzugraben, sondern sind hier zudem ab und an die Hofdichter.
Dieser Beitrag wurde unter Krümel und Fussel, Örtchen, Wollschweinpoesie veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.