Schweine und ein Nilpferd

Höchste Zeit, dass wir zwei, …

Wollkumpels

…. unsererseits Mangalitza-Wollschweine auf dem Örtchen und mittlerweile schon beinahe ein halbes Jahr alt,  unsere zarten Stimmchen gymnastizieren –
erst Krümel,

Lalalala!

Lalalala!

dann Fussel –

Lolololo!

Lolololo!

um ein Gedicht zum Besten zu grunzen:

 

Das Nilpferd

Das Nilpferd schämt sich ungemein

und blickt zutiefst betroffen.

Es schlief mit off’nem Munde ein

und hat den Nil gesoffen.

Über Krümel und Fussel

Wir, unsererseits Wollschweine, leben zusammen mit Alma, Lila, Sue, Sancho, Pippilotta, Judith und Steffen auf dem Örtchen. Wir haben nicht nur die verantwortungsvolle Aufgabe, die Erde für spätere Bepflanzungen mit unseren Rüsseln umzugraben, sondern sind hier zudem ab und an die Hofdichter.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Örtchen, tierisch, Wollschweinpoesie veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.