Fräulein Neugierig

… entschuldigung, aber wir müssen hier schon wieder ein neues Buch vorstellen! Denn auch „Fräulein Neugierig“ erblickt in diesen Tagen das Licht der Buchläden!

Die Geschichte der neugierigen Giraffe hat die Frau Autorinnentante nicht alleine erfunden. Karolina Benz, die Illustratorin des Buches, hat mehr als nur die Bildchen dazu geliefert. Da wurde allerhand gemeinsam gegrübelt und getüftelt – auch im fröhlichen Miteinander hier auf dem Bauernhof. Und damit da auch nicht nur Quatsch dabei rauskommt, kam Fräulein Neugierig gleich mal persönlich dazu – naja und überall ganz genau umgesehen, hat sie sich natürlich auch. Eh klar:

Und hier die ganze Arbeitsgruppe „Fräulein“. Von links ab seht ihr – erstens: Judiths Lieblingsagentin, Birgit Arteaga, dann Judith, daneben Karo und rechts da, das ist Horst Hellmeier. Der wird im nächsten Blogbeitrag (Schlagwort „Käpt’n Knurps“) – ausführlicher erwähnt. Den gaaaaaanz zufällig illustriert der auch auf wunderbare Weise schöne Kinderbücher. Und gar nicht mal so selten auch die von Judith.

Bei so einer kunterbunten Zusammenarbeit ist es dann ja wohl auch kein Wunder, dass am Ende ein wuuuuuuunderschönes Bilderbuch dabei heraus kommt.

Und darum geht’s:

Fräulein Neugierigs Hals ist lang – fast unendlich lang. Klar, dass sie das ausnutzt und zu gerne überall hinein lugt.

Leider ist die gesamte Nachbarschaft davon ganz und gar nicht begeistert – zum Beispiel wenn das Fräulein mitten hinein in die Partyhöhle guckt.

Oder auch in den Schnipp-Schnapp-Haare ab-Salon:

… und weil es von allen Seiten „Gucken verboten!“ heißt, ist die arme Giraffe bald ziemlich einsam und traurig.

Aber dann passiert etwas, bei dem die Giraffendame prima beweisen kann, wie gut es ist, wenn man immer ganz genau hinschaut!

… alles andere dürft ihr liebend gerne selbst heraus finden!

Erschienen ist das Buch beim Bamberger Magellan-Verlag.

Über Alma und Lila

Wir sind die Hofhunde auf dem Örtchen - auch liebevoll Terrortölen genannt. Wer zu Judith und Steffen will, kommt an uns nicht unbebellt vorbei.
Dieser Beitrag wurde unter Kinderbücher, Wörtchen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.